Nachbericht zur 3. Brauschau 2015 und Presseecho

Am Sa. 16.05.2015 fand von 14 bis 20 Uhr die 3. Brauschau der Braufreunde Münster im Jovel Club statt._DSF2941

Kaum angefangen, war die wahnsinnige Geschmaksexplosion auch schon an unseren Gaumen vorüber gezogen.  26 Brauer boten dem interessierten Gaumen mehr als 50 verschiedene Biere zur Verkostung an – Wahnsinn!
Die Brauschau heißt auch 100% Handarbeit durch die Brauer! Die zur Verköstigung angebotenen Biere wurden alle Daheim in der Küche, auf der Terrasse, im Keller oder im Schrebergarten gebraut. Jeder Brauer hat unterschiedliche Vorlieben, wodurch kein Einheitsgeschmack aufkam, sondern eine große Bandbreite an unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erst möglich wurde. Es war für jeden Geschmack etwas dabei. Ein Bier was für den einen Gast nicht trinkbar war, war für den anderen Gast DAS Bier des Tages – und Umgekehrt! Auch für die Brauer untereinander war die Schau eine Quelle der Inspiration und des Erfahrungsaustausches.

20150518-27-1086 - Brauschau Muenster 2015Also einen ganz herzlichen Dank noch einmal für die rege Teilnahme aller Brauer, und das Ihr Euch auch in diesem Jahr wieder so richtig ins Zeug gelegt habt um diese Geschmacksexplosition zu ermöglichen. Danke!

Wir möchten nicht unerwähnt lassen, das wir in diesem Jahr noch einige Gastbrauer begrüßen durften, welche lange Wege der Anreise auf sich genommen haben, um bei dieser Brauschau dabei zu sein. Klasse – hoffentlich sind die ein oder anderen von Euch ist im nächsten Jahr auch wieder dabei.

20150516-8-gruppenfoto aartKeine Brauschau ohne Gäste. Durch den neuen Ort der Veranstaltung im Jovel konnten wir in diesem Jahr ein größeres Publikum als in den letzten Jahren ansprechen. Die 400 Karten, die wir ausgegeben hatten, wurden entgegen unserer Erwartung alle im Vorverkauf gekauft, so das wir keine Tageskasse anbieten konnten. Das fand der eine oder andere Kurzentschlossene sicherlich schade, ließ sich aber nicht vermeiden.  An einigen Ständen war der Andrang so groß, dass die Brauer zeitweise nicht nachkamen.

Ein ganz besonderer Dank geht an das ganze Team vom Jovel, das uns den Ort der Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat und uns im Vorfeld und während der Veranstaltung super unterstützt hat. Durch das Jovel war es uns erst möglich, die Brauschau in einem größeren Rahmen als in den beiden Vorjahren durchzuführen. Die Resonanz war trotz des nicht mehr so ausgeprägten familiären Charmes der Vorjahre in der Kleingartenanlage überwältigend.20150516-16-img_0670

Voller Tatendrang schauen wir schon auf die Brauschau 2016 und würden uns freuen, wenn ihr sowohl als Gäste, als auch als Brauer wieder teilnehmen würdet!

Und das sagen Gäste und Brauer über uns:
(wird aktualisiert)

Besonders schön fanden wir die Atmosphäre zwischen den Hobbybrauern mit den Besuchern, wie sie ihre Bierkreationen präsentierten, das Fachsimpeln, die Kommunikation und die Organisation. Bemerkenswert wie untereinander mit Rat und Tat geholfen wurde.

Bier-Entdecken.de Ein Rückblick auf die 3. Münsteraner Brauschau 2015

Das war der großartigste Event des Jahres, nicht zu toppen! Eine tolle Atmosphäre, als Bierbegeisterter unter Bierbegeisterten kam man mit jedem sofort ins Gespräch und Fachsimpeln. Das Degustieren war eine wahre Freude, soviele unterschiedliche Geschmäcker an einem Nachmittag!

OldMountainBBQ.com Brauschau Münster 2015

Die Emsdettener Volkszeitung hat noch einen Bericht über die Brauer des ersten und dritten Gewinnerbieres veröffentlicht:

Die Braugemeinschaft Tiltmann und Kloppenborg belegte mit dem belgischen Dubbel den ersten und mit dem böhmischen Bier den dritten Platz.

Emsdettener Volkszeitung: Belgisches Starkbier und böhmisches Malzbier überzeugen

Auch Markus Harms von „Bier und Brauhaus“ war zugegen und teilt seine Eindrücke in seinem Magazin. Wir freuen uns!

Bier und Brauhaus – Ausgabe 26

Haben wir einen Bericht überlesen? Schreib uns eine E-Mail oder einen Kommentar, dann aktualisieren wir die Liste!

Kommentare (3)

  1. Pingback: Brauschau Münster 2015 | OldMountainBBQ

  2. Andrea Bongardt

    Glücklicherweise haben wir noch knapp unsere Tickets zur diesjährigen Brauschau ergattert und hoffen, auch im nächsten Jahr wieder zu den Glücklichen gehören zu können! Die Biere von Schwenkenbecher waren für mich die reinste Offenbarung, zumal ich nun – wer hätte das gedacht? – tatsächlich auch saure Biere mag. Ansonsten wie auch im vergangenen Jahr tolle Leute und tolle Gespräche in toller Atmosphäre. Hätte gerne noch länger gehen können!

    Antworten
  3. Schwenkenbecher

    Danke für die Blumen, ich werd ja ganz rot :-) Ich empfehle zum Thema Sauerbier folgende Leckereien:

    Braune, leicht gesäuerte Biere:

    Liefmann Goudenband, Rodenbach Grand Cru und das VanderGhinste Oud Bruin

    Fruchtbiere:
    Belgische Kriek Biere. Muss aber Oude dranstehen, dann sind die tatsächlich sauer und nicht nachgesüsst. (Timmermanns, Cantillon, Liefmann, Boon)

    Geuze
    Auch hier Oude Geuze beachten. Brauereien siehe Oben

    Viel Spass in der Welt der Sauerbiere wünscht die
    Brauerei Schwenkenbecher

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.